Skip to main content

Parkfest in Bad Schussenried - Tanzen, genießen, den Alltag hinter sich lassen

Bildrecht Tourist-Information Bad Schussenried

In Bad Schussenried laufen die Vorbereitungen für das Parkfest am 29. und 30. Juni auf Hochtouren. Schließlich wartet auf die Besucherinnen und Besucher ein buntes und vielfältiges Programm, das dazu einlädt, den Alltag auf dem schönen Klosterareal für ein paar Stunden hinter sich zu lassen und einfach nur zu genießen.

Nach der offiziellen Eröffnung am Samstag um 18 Uhr, umrahmt vom Musikverein Winterstettenstadt, geht es um 20 Uhr gleich auf eine musikalische Zeitreise in die Rock’n Roll-Ära. Allen Gästen sei vorab ans Herz gelegt: Put on your dancing shoes! Heißt also: Unbedingt Tanzschuhe mitbringen, denn bei dem groovigen Rock’n Roll-Sound der fünf Musiker wird es gar nicht anders gehen, als bestens gelaunt eine flotte Sohle auf’s Parkett zu legen. Die Musiker waren schon mehrfach zu Gast beim Parkfest und können es kaum erwarten, das Publikum wieder in Tanz- und Feierlaune zu versetzen.

Einfach nur entspannt genießen, den Alltag vergessen, Freunde treffen, den Alltags-Stress hinter sich lassen – darum geht es auch am nächsten Tag mit viel Musik und einem tollen und abwechslungsreichen Programm. Ab 11.30 Uhr freut sich die Musikkapelle Schweinhausen auf ihren Auftritt. Nicht anders geht es dem Sigmaringer Puppentheater, der die Kinder mit seinen Auftritten gleich dreimal (um 13.30 Uhr, um 15.30 Uhr und um 17.00 Uhr) mitnimmt auf eine vergnügliche Reise zu Kasperle und seinen Freunden. Um 14 Uhr kommt die Jugendkapelle Bad Schussenried auf die Bühne und um 16 Uhr die Bad Schussenrieder Josefskapelle.

Wie schon in den letzten Jahren, wird die Bewirtung von den teilnehmenden Vereinen übernommen. Entsprechend vielfältig ist die Essensauswahl, von typisch schwäbischen Gerichten wie etwa Dinneten, herzhaftem Schweinehals mit Kartoffelsalat, Haxen mit Rettich, Hähnchen, Maultaschen oder Schnitzel mit Pommes bis hin zu frisch gebackenen Kuchen ist alles dabei, so dass auch der leibliche Genuss an beiden Tagen nicht zu kurz kommt. Alle Veranstaltungen werden auch diesmal kostenfrei angeboten.